Organisatorisches

Behandlungskosten

Eine Sitzung (60 Minuten) kostet inklusive Vor- und Nachbereitung 160 CHF. Das Erstgespräch wird verrechnet.

Zusatzleistungen in Ihrer Abwesenheit wie z.B. das Auswerten von Fragebögen oder Berichte an Krankenkassen werden mit demselben Stundenansatz nach Arbeitsaufwand verrechnet. Solche kostenpflichtigen Leistungen erfolgen selbstverständlich nur nach Absprache mit Ihnen.

Termine können bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin ohne Kosten abgesagt werden. Bei kurzfristigeren Absagen wird eine Pauschale von 50 CHF verrechnet. 

 

Finanzierung

Psychotherapie wird über viele Zusatzversicherungen der Krankenkassen mitfinanziert. Bitte erkundigen Sie sich vor Therapiebeginn direkt bei Ihrer Krankenkasse, ob und wieviel die Kasse übernimmt. Viele Krankenkassen verlangen eine ärztliche Überweisung. 


Suchen Sie therapeutische Hilfe, weil Sie Opfer geworden sind  (z.B. bei sexuellem Missbrauch, Vergewaltigung, Überfall, Stalking) besteht die Möglichkeit der Übernahme der Psychotherapiekosten im Rahmen des Opferhilfegesetzes. Informationen und Antrag bei der Opferhilfe Bern. 


Bei psychischen Beschwerden infolge eines Unfalls kann eine Kostenbeteiligung für Psychotherapie bei der Unfallversicherung beantragt werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Unfallversicherung.

Online Therapie

Gerne biete ich Online-Therapie (Videotelefonie) an, wenn die Therapie vor Ort nicht möglich oder erschwert ist. Je nach Anliegen kann ein Kontakt Face to Face bei Therapiebeginn oder auch grundsätzlich aber notwendig sein.

Ich arbeite mit dem Tool «Whereby». Dieses ist sehr einfach zu bedienen, stammt aus Norwegen und entspricht der DSGVO (europäische Datenschutz-Grundverordnung). Unter dem folgenden Link finden Sie eine kurze Anleitung zur Benutzung von Whereby.

Bei meinem Onlineangebot orientiere ich mich an den Qualitätsstandards für Onlineinterventionen des FSP.

Behandlungsdauer / Frequenz

Die Behandlungsdauer und die Häufigkeit der Behandlung ist abhängig von Ihrem Anliegen und Ihren Zielen. Zu Beginn der Behandlung sind wöchentliche Sitzungen sinnvoll. Im Verlauf kann die Frequenz gut individuell angepasst werden. Die Therapie kann von Ihnen jederzeit beendet oder unterbrochen werden.


Schweigepflicht

Als Fachpsychologin für Psychotherapie FSP unterliege ich der gesetzlich geregelten Schweigepflicht. Ich bin zudem den berufsethischen Grundsätzen des Berufsverbandes der Schweizer PsychologInnen FSP verpflichtet. 


Notfall

Das Praxistelefon ist nur Montag und Mittwoch Nachmittag bedient. Daher kann ich nur bedingt auf Notfälle reagieren. Bei Bedarf erarbeiten wir darum zu Beginn der Behandlung einen individuellen Notfallplan.

Notfallnummern:

Psychiatriezentrum Münsingen PZM
T 031 720 81 11
Notfall Inselspital, Psychiatrische Poliklinik
T 031 632 88 11
Universitäre Psychiatrische Dienste UPD Waldau
T 031 930 91 11